Kuba gilt als eine der schönsten Inseln der Karibik und wird von Jahr zu Jahr beliebter, ausschlaggebend dafür sind neben den weißen Stränden und den berühmten Zigarren natürlich auch das angenehme Klima und die historischen Kolonialstädte. Der Tourismus des Landes boomt und vor allem US-Amerikaner und Kanadier aber auch immer mehr Europäer, darunter viele Deutsche, besuchen die malerische Insel das ganze Jahr über. Da Kuba nicht zur EU gehört, müssen deutsche Touristen bei der Einreise spezielle Dokumente mit sich führen. Hierzu zählen die Touristenkarte, ein gültiger Reisepass und eine Krankenversicherung. Dieser Artikel erklärt im Detail wie man die notwendigen Dokumente erhält und was dabei zu beachten ist.

Touristenkarte

Kubanische Touristenkarte Vorderansicht
Touristenkarte Kuba / Einreisevisum

Um als deutscher Staatsbürger problemlos nach Kuba einreisen zu können, muss vor der Reise eine Touristenkarte beantragt werden. Es handelt sich hierbei um eine spezielle Art von Visum, das zu einem touristischen Aufenthalt von maximal 30 Tagen berechtigt. Die Touristenkarte kann sowohl bei der kubanischen Botschaft als auch an Flughäfen und bei vielen Reiseveranstaltern online erworben werden. Hierfür ist neben dem ausgefüllten Antragsformular auch die Vorlage des Hin- und Rückflugtickets sowie eine Kopie des Reisepasses nötig, der bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Die Kosten für das Visum belaufen sich auf ca. 22-35 Euro. Es ist wichtig zu beachten, dass eine Beantragung an der Grenze nicht möglich ist. Ab Ausstellungsdatum ist die Touristenkarte 180 Tage gültig und kann, wenn nötig, vor Ort einmalig um 30 Tage verlängert werden, wobei eine Hotelbuchung für diesen Zeitraum vorzuweisen ist. Die Touristenkarte berechtigt nicht zu einem Aufenthalt bei kubanischen Verwandten oder Freunden. Bereits am Abflughafen muss mit einer Flugverweigerung gerechnet werden, wenn man nicht über eine Touristenkarte verfügt, weswegen unbedingt darauf geachtet werden sollte, das Visum rechtzeitig zu beantragen.

Touristenkarte bei der kubanischen Botschaft in Berlin

Kuba Konsulat Berlin
Kubanisches Konsulat in Berlin

Für die Beantragung der Touristenkarte direkt bei der kubanischen Botschaft sollte man ausreichend Zeit einplanen, da es zu längeren Wartezeiten kommen kann. Zudem ist zu beachten, dass zusätzliche Gebühren für das Ausstellen von Touristenkarten für Nicht-Anwesende Mitreisende anfallen. Die Touristenkarte kann bei Vorlage aller notwendigen Dokumente sofort mitgenommen werden.
Auch eine Beantragung per Postweg ist möglich. Hierfür muss neben einer Kopie des Reisepasses und des Hin- und Rückflugtickets auch ein frankierter Brief für die Zusendung der Touristenkarte beigelegt werden. Diese wird bei Zahlungseingang und Vorlage aller Unterlagen verschickt. 

Touristenkarte direkt am Flughafen

Flughafen Frankfurt

Die Touristenkarte kann auch direkt vor Abflug am Ticketschalter einiger großer Flughäfen oder am Gate gekauft werden. Um Stress zu vermeiden, sollte auch hier ausreichend Zeit eingeplant werden. Man sollte zudem berücksichtigen, dass der Verkauf meist nur unter Vorzeigen der Buchungsbestätigung möglich ist. Des Weitern können Touristenkarten von der Fluggesellschaft oft nur für Direktflüge nach Kuba ausgestellt werden, was bei Anschlussflügen beachtet werden sollte. 

Einreisevisum für Kuba online kaufen

Mittlerweile bieten viele Reise-Agenturen die Touristenkarte auch online an. Gezahlt werden kann diese mit Kreditkarte, per Banküberweisung aber auch per Sofortüberweisung. Die Karte wird direkt nach Zahlungseingang versendet und ist somit schnell und bequem erhältlich.

Touristenkarte auf Kreuzfahrtschiffen

Kreuzfahrtschiff auf dem Weg nach Kuba

Bei Kreuzfahrten durch die Karibik können Passagiere die Touristenkarte direkt auf dem Schiff erwerben. Allerdings driften hier die Preise je nach Gesellschaft stark auseinander. So kann man für das Visum zwischen 25 und 75 Dollar zahlen. Zudem ist zu berücksichtigen, dass eine neue Touristenkarte gekauft werden muss, falls zwischen zwei kubanischen Häfen ein anderes Land angesteuert wird.

Reiseversicherung

In Kuba angekommen, wird man dazu aufgefordert, neben der Touristenkarte und dem noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass und die Bestätigung einer Reisekrankenversicherung vorzulegen. Diese muss medizinische Behandlungen einschließen, eine Kostenübernahme gewährleisten und den gesamten Reisezeitraum umfassen. Es ist zu beachten, dass die gesetzliche deutsche Krankenversicherung nicht ausreicht. Das Mitführen einer Versicherungsbestätigung ist im Normalfall ausreichend. Bei älteren Dokumenten ist es empfehlenswert eine aktuelle Bestätigung anzufordern. Im Zweifel sollte man sich vor Reisebeginn an die Botschaft wenden. Falls der Versicherungsschein vergessen oder keine Versicherung im Vorfeld abgeschlossen wurde, ist es obligatorisch vor Ort eine Versicherung zu erwerben. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 3 – 5 Euro pro Tag.

Reise Minderjähriger

Normalerweise ist die Ein- und Ausreise alleinreisender Minderjähriger kein Problem. Zu beachten ist lediglich, dass Minderjährige kubanischer Staatsangehörigkeit für die Ausreise eine notarielle Genehmigung beider Erziehungsberechtigter brauchen, wenn diese nicht anwesend sind.

Einreise mit doppelter Staatsbürgerschaft

Verfügen Reisende sowohl über die deutsche als auch über die kubanische Staatsangehörigkeit werden sie ab der Einreise wie Kubaner behandelt. So können sie beispielsweise bei Betreten des Landes zur Wehrpflicht eingezogen werden. Die Benutzung des kubanischen Passes ist für diese Personengruppe Pflicht. Eine konsularische Betreuung durch die deutsche Botschaft ist bei Haftfällen ausgeschlossen.

Gesundheitliche Bestimmungen

Deutschen Touristen wird empfohlen sich vor einer Reise nach Kuba gegen Hepatitis A und B, Typhus sowie Tollwut impfen zu lassen, es herrscht aber keine Impfpflicht.
Zur Ebola Prävention wird jeder Tourist bei der Einreise zu seinem Gesundheitszustand und seiner Reisetätigkeit befragt. War man innerhalb der letzten 21 Tage in den Ländern Guinea, Liberia, Mali oder Sierra Leone, muss man in Quarantäne.

Ein- und Ausreise über die USA

Momentan ist es Reisenden aus politischen Gründen untersagt über die USA nach Kuba ein- bzw. auszureisen. Ausnahmen bestehen nur für Personenkreise deren Reise kulturellen, religiösen oder wissenschaftlichen Grund hat. Aber auch diese Gruppen unterliegen strengen Bestimmungen vor Ort.

Ein- und Ausreise über Brasilien

Auch eine Ein- bzw. Ausreise über Brasilien ist momentan untersagt, da ein erhöhtes Gelbfieberrisiko besteht.