Kuba Visum Onlineshop

Als Europäer ist es relativ einfach, ein Konto bei einer kubanischen Bank zu eröffnen. Obwohl oft Gegenteiliges behauptet wird, ist es nicht nötig, dort einen Wohnsitz zu haben. Als Tourist kann man zu den regulären Öffnungzeiten (ohne Termin) ein Guthabenkonto eröffnen. Diesen Service bitet z.B. die „Banco metropolitano“ an. Mit vielen Geschäftsstellen und nicht wenigen Automaten zum Geldabheben bietet dieses Kreditinstitut ein gutes Filialnetz.

Die ehemalige Börse (la bolsa) Das eigentliche Eröffnen des Kontos erfordert lediglich den gültigen Reisepass und eine Referenzadresse in Kuba, was auch das Hotel oder die Casa partcular sein kann. Ebenfalls ist es möglich, die Adresse eines Bekannten oder Verwandten vor Ort anzugeben. Im Eröffnungsformular wird noch die obligatorische Frage nach dem Grund der Kontoeröffnung gestellt. Die Begründung kann lauten; dass man einen sicheren Ort für seine Devisen benötigt. Die Kontoführung ist ausschließlich in der kubanischen Währung CUC (Peso convertible) möglich. Die Kontoeröffnung selbst ist kostenlos, jedoch müssen erstmalig mindestens 50 CUC eingezahlt werden, die auch dauerhaft auf dem Konto verbleiben müssen. Wird das Konto innerhalb der ersten drei Monate wieder aufgelöst, ist eine Bearbeitungsgebühr (ca. 10 – 20 CUC) fällig. Bei einer späteren Löschung bekommt man die gesamten 50 CUC zurückerstattet. Ein Sparbuch oder Zinsen gibt es nicht.

Auch eine Karte für den Automaten bekommt man offiziell nicht so einfach, da diese „nicht da sind“. Man sagt aber, dass man für ein kleines Trinkgeld (ca. 5 CUC) doch irgendwo eine auftreiben kann. Es liegt also wie so oft am eigenen Verhandlungsgeschick.

Kennt Ihr bereits unser zugehöriges Kubaforum?

Deutschsprachiges Kubaforum
%d Bloggern gefällt das: