Kuba Visum Onlineshop
Spanischkurs Kuba

Spanisch lernen auf Kuba. Das ist doch mal etwas anderes oder? Madrid, Bilbao, Valencia oder Barcelona – alles wunderschöne Destinationen, um sich die spanische Sprache anzueignen oder bereits vorhandene Kenntnisse zu vertiefen. Kuba ist allerdings besonders verlockend: Spanisch lernen im Herzen der Karibik, zwischen kolonialer Architektur, weißen Sandstränden, Oldtimern in den verschiedensten Farben und leckerer Küche.

Die Musik spielt im Leben der Kubaner eine wichtige Rolle. Salsa, Mambo, Cha-Cha-Cha und Rumba – gerne bewegen sich die Kubaner zu den Klängen der Musik. Auch die Küche ist einfach traumhaft, eine Mischung aus afrikanischen, italienischen, spanischen und natürlich karibischen Elementen. Die Faustregel der kubanischen Küche lautet: Einfach alle diese wunderbaren Geschmäcker vermischen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Meeresfrüchte wie Fische, Shrimps oder Langusten finden sich auf den meisten Speisekarten.

Auto in CubaDie Sprachkurse in Havanna und in  Kuba allgemein garantieren den Studierenden einen unvergesslichen Aufenthalt. In weniger als 15 Minuten kann man nach dem Unterricht auf dem Handtuch am Strand liegen oder in den Einkaufstraßen von Havanna shoppen. Die zahlreichen Museen, die sich natürlich auch mit Themen wie Kolonisation befassen, kann man alleine besuchen oder gemeinsam mit anderen internationalen Studierenden. Die Partnerschulen stellen natürlich ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm zusammen, bei dem Sport, Spaß, Unterhaltung und Kultur nicht zu kurz kommen. Neben Abenden, die kubanische Literatur und kubanisches Kino in den Mittelpunkt stellen, geht es bei Schulfesten ausgelassen zu.

Und das kubanische Spanisch? Dieses unterscheidet sich natürlich in gewisser Weise vom Spanisch in Spanien. Die Aussprache des kubanischen Spanisch wird aufgrund seiner Andersartigkeit auch Cubañol genannt. Es ist sehr gewöhnungsbedürftig und auch Muttersprachler aus Europa haben teils Probleme das kubanische Spanisch, welches ein Subdialekt des karibischen Spanisch ist, zu verstehen. Zusammen mit Santo Domingo und Puerto Rico gehört Kuba zu den ersten Gebieten, die von spanischen Kolonisten bewohnt wurden. Diese unternahmen von den karibischen Inseln aus erste Expeditionen aufs Festland, allerdings nicht ohne einige linguistische Besonderheiten des karibischen Raumes mitzunehmen. Das karibische Spanisch wurde anfänglich vor allem von den Spaniern geprägt, die von Andalusien oder den Kanaren auswanderten. Aus diesem Grund teilt das karibische Spanisch Besonderheiten mit dem Spanisch, das in Südspanien gesprochen wird.

Für diejenigen, die auf Kuba nicht nur ihr Spanisch vertiefen, sondern auch Land und Leute kennen lernen wollen, bestehen zahlreiche Möglichkeiten, den persönlichen Horizont zu erweitern.

Malecon Havanna

 

 

 

 

 

 

 


 

Kennt Ihr bereits unser zugehöriges Kubaforum?

Deutschsprachiges Kubaforum