Casa particulares

sind die ideale Bleibe für Gäste, welche sich länger oder öfter als der durchschnittliche Pauschaltourist in Kuba aufhalten. Einmal erlebt, möchte man in der Regel die Privatsphäre und Gemütlichkeit, die eine kubanische Ferienwohnung bietet, nicht mehr missen.

Kubanische Ferienwohnung

Wie in vielen anderen Artikeln zu lesen, habe auch ich anfangs Hotels bevorzugt, was sich nach einem ersten Besuch einer kubanischen Ferienwohnung direkt und nachhaltig gewandelt hat. Nicht nur das Preis-/Leistungsverhältnis bewegt mich jedes mal dazu, eine Casa Particular zu mieten.

Andere Gründe einen Bogen um Hotels zu machen wären:

  • Gäste einzuladen ohne extra zu zahlen
  • Zu wissen was man kocht und dann isst
  • Der fast immer positive Kontakt mit Kubanern (den Vermietern)
  • Ein kleiner Einblick in das echte Kuba
  • Gehen und kommen, wann man möchte
  • Und viele weitere Gründe, die man unbedingt selbst entdecken sollte

Casa Particulares gibt es als voll eingerichtete Privatwohnungen, die entweder mit eigenem Eingang betreten und eigenständig genutzt werden können, oder als abgetrennter Teil einer meist sehr großen Wohnung welche von der Gastgeberfamilie mit bewohnt wird. Ebenfalls sind einzelne „Habitationen“ also Zimmer verfügbar, die vollständig eingerichtet sind, aber in einigen Fällen kein separates Bad oder eine eigene Küche bieten.

Dafür sind diese Zimmer mit einem Preis, der um die 15,- CUC täglich variiert, unschlagbar günstig. Außerdem kommt man wie bereits erwähnt zwangsläufig mit anderen Kubanern oder Touristen in Kontakt, was in jedem Fall zu empfehlen ist. Eine eigenständige Casa Particular schlägt mit zwischen 30,- und 50,- CUC pro Tag, abhängig von Lage, Größe und Saison zu buche.

In der Regel werden die „Zweitwohnungen“ von den Besitzern alle ein bis zwei Tage gereinigt. Manche waschen dabei auch das angefallene Geschirr ab und wechseln die Bettwäsche. Vorhandene Handtücher, Küchenutensilien und Fernseher sind in so gut wie allen Casa´s selbstverständlich. Klimaanlagen sind in der Regel auch immer vorhanden. Viele Vermieter bieten Frühstück, Mittag- oder Abendessen gegen eine geringe Vergütung an (maximal 10,- CUC). Eine/n Spanisch- oder Salsalehrer/in sowie mehrere Taxifahrer hat in der Regel auch jeder Vermieter zur Hand.

Zur Vielfalt der Unterkünfte gibt es wie schon beschrieben von der komplett eingerichteten Villa mit Pool, über eine gut eingerichtete drei Zimmer Wohnung mit eigenem Bad und Küche bis hin zum Gästezimmer, das in einer bewohnten Wohnung liegt, alles zu mieten. In Stadtteilen (Havannas) wie Miramar kann man Villen mit eigenem Swimmingpool und Garten ab 150 CUC / Tag mieten, welche damit aber ähnliche Preise wie ein Zimmer in einem 4 bis 5 Sterne Hotel haben.

Hat man vor nur in Havanna zu bleiben, sollte man bei dem Wunsch einen Strand zu besuchen unbedingt bei den Playas del este vorbeischauen. Dort werden ebenfalls zahlreiche Casa Particulares zu einem angemessenen Preis angeboten.

Eine Übersicht mit kostenloser Buchungsmöglichkeit ist unter https://www.casa-particular.de zu finden.